Märkte auf La Palma – meine Top 3!

Du magst die bunten Verkaufsstände, die große Auswahl frischer Waren vom Feld und die breite Palette an Düften und Gerüchen? Geschäftiges Treiben auf ursprünglichen Märkten und in urigen Markthallen gehört in den südlichen Ländern noch viel mehr zum Alltag als in Deutschland. Meine Top 3 der Märkte auf der Kanareninsel La Palma findest Du hier:

Der Bauernmarkt in Los Llanos ist ein kleiner aber feiner Markt, auf welchem immer sonntags die palmerischen Bauern ihre Ware anpreisen. Die Qualität der angebotenen Waren ist hervorragend und die Preise günstiger als im Supermarkt. Exakt verglichen habe ich zwar nicht, jedoch merkt man dies bei dem ein oder anderen Einkäuf ja exemplarisch. Den Markt findest Du immer sonntags von 9-14 Uhr in der Innenstadt von Los Llanos – mein Platz 3!

Auf den 2. Platz hat es die Markthalle von El Paso geschafft, in welcher jeden Freitag (15-19 Uhr) und Samstag (9-14 Uhr) ein Bauern- und Kunsthandwerkermarkt stattfindet.
In einer kleinen, gemütlichen Halle findet man alles was das „Marktgänger-Herz“ begehrt: frisches Obst und Gemüse, tolle Liköre, Handtaschen, Andenken und jede Menge weitere Waren die zum Kauf animieren sollen. Ein Besuch eignet sich auch bei Regen: der Markt findet ausschließlich in der Halle statt. Im Anschluss bietet sich ein kleiner Spaziergang durch den malerischen Ort El Paso an – die Halle ist direkt im Zentrum des Ortes und leicht zu finden.

Mein Highlight bei den Märkten ist aber auf jeden Fall der Mercadillo de Puntagorda. Auch dieser Markt befindet sich in einer Halle, ist jedoch deutlich größer als der Markt in El Paso. Es gibt Frischfleisch Theken, einen deutschen Bäcker wo die Kundschaft bei dem Kuchen Schlange steht, Manfred mit seinen Likören ist ebenfalls wieder vertreten. Das Angebot geht weiter über die üblichen Stände mit Obst und Gemüse sowie einem Honigstand, Holzwaren, Taschen und und und… eine tolle Auswahl wo man sich bestens treiben lassen kann. Der Markt in Puntagorda ist jeden Samstagnachmittag von 15-19 Uhr und Sonntagvormittag von 11-15 Uhr. Bei guten Wetter tummeln sich die Menschen in der Sonne vor der Halle, Aussteiger jonglieren, der örtliche Ringerclub hat einen Wettkampf und die Menschen genießen die Atmosphäre – meine Nummer 1!

Zusätzlich zu den Lebensmittelmärkten möchte ich Dir noch den Besuch eines Flohmarktes ans Herz legen. Wir sind auf dem Flohmarkt von Argual, einem Teil von Los Llanos gewesen. Hier feilschen Kunsthandwerker, Flohmarktverkäufer und professionelle Händler mit ihren Kunden, immer sonntags von 9 bis 14 Uhr, um die Wette. Umringt ist der Platz in Argual von Gebäuden wo beispielsweise ein Glasbläser und verschiedene Kunsthandwerker und Maler ihre Wertstätten und Atelliers haben. Begleitet von dem Gesang kreativer Aussteiger und anderen Musikanten wird man hier in eine Zeit der Hippies und Künstler zurückverstetzt – ein lohnenswerter Besuch!

 

[google_map_easy id=“1″]

Leave a Reply