Reiseveranstalter vs. Reisebüro – das ist der Unterschied

Dein Badeurlaub auf Mallorca hast Du im Internet gebucht, die Flitterwochen auf den Malediven sind im Reisebüro organisiert worden und für den Skiurlaub hast du selber im Hotel angerufen. Aber wer ist eigentlich für die gebuchte Reise verantwortlich? Welche Ansprüche stelle ich an welche Partei? Ich Folgenden versuche ich das Chaos zu bereinigen und die Unterschiede zwischen Reisebüros, Reiseveranstaltern sowie weiteren Möglichkeiten der Reisebuchung zu erläutern.

Wie arbeitet ein Reisebüro?

Wenn Du in einem Reisebüro Deine Reise buchst, ist diese Produkt nie ein eigenes Produkt des Reisbüros, sondern eine fertige Pauschalreise oder Leistung eines Veranstalters, welcher von dem gewählten Reisebüro vermittelt wird. Es besteht ein Vertrag zwischen beiden Parteien.
Ob also eine Reise bei Reisebüro X oder Y gebucht wird spielt erstmal keine Rolle. Entscheidend ist die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter mit ihrer/seiner Kompetenz wenn es um die Beratung und die Zusammenstellung der Angebote geht. Diese greifen jedoch ausschließlich auf das Angebot der Reiseveranstalter zurück mit welchen das Büro kooperiert.
Ein Reisebüro ist also ausschließlich in der Vermittlerposition, welche keine Auswirkung auf den reibungslosen Ablauf der Reise hat.
Im Reisebüro wird das passende Angebot heraus gesucht, es werden Empfehlungen ausgesprochen und die Reisen bei dem entsprechenden Reiseveranstalter eingebuchtet. Teilweise läuft auf die Ausgabe der Reiseunterlagen komplett über den Vermittler, also das Reisebüro.
Ein Reisebüro kann sowohl der Laden um die Ecke sein, als auch eine Plattform im Internet wie zu, Beispiel Expedia, HolidayCheck, lastminute.de, urlaub.de, reiselinie.de, urlaubswerk.de, Flug-Urlaub-Reisen.com, ebookers.de, Nix-wie-weg sowie das Portal Reisen.de.

Was genau ist ein Reiseveranstalter?

Der Reiseveranstalter ist, um es einfach auszudrücken, der Hersteller einer Pauschalreise und schnürt fertige Pakete mit diversen Leistungen für den Verkauf im Reisebüro.
Dies kann, wie schon erwähnt, eine Pauschalreise sein, aber auch Rundreisen oder Hotels genauso wie Flugtarife oder Kreuzfahrten. Es gibt also sogut wie keine Leistungen, welche nicht über einen Reiseveranstalter gebucht werden können.
Da ein Reiseveranstalter nicht ein Hotelzimmer oder ein Flugticket bucht, kann dieser bei den entsprechenden Leistungsträgern bessere Raten und Tarife verhandeln. Dies wird an den Kunden weitergegeben. So kommt es sehr oft vor, dass beispielsweise ein Hotel über einen Reiseveranstalter günstiger ist, als direkt in einem Hotel oder über eine Hoteldatenbank wie hrs.de oder hotel.de.
Zu den größten und bekanntesten Reiseveranstaltern in Deutschland zählen unter anderem die TUI, FTI Touristik, Thomas Cook, Neckermann Reisen, Bucher Reisen, Olimar Reisen, 5vorFlug, Alltours, JT Touristik, byebye Touristik, Meier´s Weltreisen, DER TOUR, fit Reisen sowie Berge & Meer.

Leave a Reply